Marzahner Promenade

Das Gesamtkonzept zum Wettbewerb umfasst die gesamte Wegeverbindung vom Eastgate-Einkaufszentrum bis zum Freizeitforum Marzahn (FFM). Über eine Strecke von rund einem Kilometer verbindet die Marzahner Promenade diese beiden Punkte als eine Raumfolge, mit engen Abschnitten und platzartigen Aufweitungen, sie befindet sich zwischen der Straße Marzahner-Promenade und der Franz-Stenzer-Straße.

Der erste Bereich der Promenade wurde 2011 fertiggestellt und umfasst die Platzfläche vor dem Freizeitforum Marzahn und dem FAIR (Victor-Klemperer-Platz), benannt als Kulturraum.

Der zweite Bereich gliedert sich in einen Teil der den im 1. Bauabschnitt fertiggestellten Sockel vor dem Freizeitforum Marzahn FFM weitergeführt und als Terrasse vor der Jugendfreizeiteinrichtung FAIR erweitert, sowie einen Teil des südwestlichen Victor-Klemperer-Platzes mit einer großzügigen Grünfläche als Spielbereich und einer Plattenbelagsfläche bis an die südlichen Wohngebäude herangeführt. Der zweite Bereich der Promenade wurde 2013 fertiggestellt.

Der dritte Bereich umfasst die Realisierung des Marktplatzes, mit seinem ersten Abschnitt, einer offenen steinernen Platzfläche, die dem Marktbetrieb dient und 2014 fertiggestellt wurde.

Der zweite Abschnitt schließt nördlich und östlich an den ersten Abschnitt des Marktplatzes an und umfasst den Übergang zwischen der steinernen Platzfläche des Marktes bis zur Passage der degewo.
Dabei wird ein Höhenunterschied von bis zu 2,30 m über Treppen und Rampenanlagen, sowie Rasenböschungen überwunden, zentrales Element ist ein bestehendes, mit Zierkirschen bestandenes, Gartenoktogon. Der Umbau wird bis zum Herbst 2015 fertiggestellt.

Bauherr:

Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf von Berlin

Vertreten durch:

Straßen- und Grünflächenamt

Planungszeitraum:

2010-2015

Auftragnehmer:

Ulrike Böhm Landschaftsarchitektin

Mitarbeit von Andreas Stoellger während der

Leistungsphasen:

V-IX

Baukosten:

3,09 Mio €

Größe:

16.400 qm