Kita Teremok

Bilingualer (deutsch-russischer) Kindergarten in Trägerschaft der
Interkulturellen pädagogischen Gesellschaft MITRA e.V.

Nach erfolgter energetischer Aufwertung der Kita, insbesondere im Bereich Fassade, Fenster und Heizung, war es der Wunsch des Bauherrn, die Gartenanlage umzugestalten.

Für insgesamt 235 Kinder im Alter von 0-6 Jahren, sollten im Garten Spielstationen für 0-3 und 3-6 jährige Kinder, eine Gemeinschaftsfläche für Veranstaltungen, Beete für Gemüse und Blumen, sowie Bewegungsflächen für Roller und Dreiräder angelegt werden, die die einzelnen Stationen verbinden.

Ziel war es außerdem, den naturhaften Charakter des Gartens mit einheimischen Gehölzen beizubehalten und diese mehr in die Geländetopographie einzubinden, so dass ein hügeliges Gelände entsteht, indem sich schattige und sonnige Spielbereiche abwechseln.

Durch die Anlage einer prägnanten, geschwungenen Wegestruktur, die zum Rennen, Dreiradfahren, Bemalen genutzt werden kann, erhält das Gelände einen klaren Rahmen und leistet einen wertvollen Beitrag zum Bewegungsdrang der Kinder und fasst zugleich die Spielflächen ein, so dass die intensiven Gestaltungselemente innen und die extensiven außen liegen.

Die Vielzahl von Bewegungsangeboten durch das umgestaltete Gelände, wird ergänzt durch verschiedene neue Spielgeräte und überarbeiteten Altgeräten, die mit in die Flächen integriert wurden.

Für die haptische Wahrnehmung der Kinder wurden bewusst auch Alt- und Restmaterialien eingebaut, die die vielseitigen Angebote unterstützen und betonen. Dazu zählen verschiedenste Pflaster- und Plattenarten aus Natur- oder Betonwerkstein, Kieswege, Rasenflächen und die Spielgeräte selbst, für die vor allem Holz als Material gewählt wurde.

Bauherr:

Mitra e. V. Interkulturelle pädagogische Gesellschaft

Auftragnehmer:

Hartmut Wolf Innenarchitekt
Mitarbeit von Andreas Stoellger, in Kooperation mit Maria Pegelow und Mario Zander für die

Leistungsphasen:

IV-VIII

Auftragsvolumen:

329.000 €

Fläche:

4.700 m2

Link: www.mitra-kindergarten.de